Gruppen - Die Knörpeli

Im Jahre 1955/56 traten die beiden ersten Knörpeli auf die Bühne. Die Masken waren damals noch etwas erschreckend, jedoch blieben diese beiden Schnitzwerke wegen den nicht gerade geringen Kosten Einzelwerke.

1965 machte sich dann Paul Gennermann an den Entwurf eines Knörpeli-Wurzelhutes. Oswald Schnurr, der spätere Obmann der Knörpeli-Gruppe, und seine Helfer machten sich mit dieser Idee sofort daran, tragbare Hüte zu kreieren und so entstand die erste Knörpeli-Gruppe.

1966 war erstmals eine Fußgruppe der Knörpeli beim Umzug vertreten. 1979 wurden dank der Idee von Ludwig Klink, dem damaligen Obmann, die heutigen Knöpelimasken angefertigt.

Als traditionell verwurzelte Narrengruppe halten die Knörpeli trotzdem mit der Moderne Schritt und besuchen zur Fasnacht viele auswertige Vereine, sowohl zu Umzügen, wie auch zu Abendveranstaltungen. Aber auch unterm Jahr trifft man sich und verbringt einige ideenreiche und gesellige Stunden miteinander.

Ansprechpartner

Obmann
René Reimer

Zum Versenden von Einladungen und für allgemeine Fragen benutzt bitte unsere Kontaktadresse unter Kontakt!

» Kontakt aufnehmen